© 2019 by Kerstin Obermoser

                                                                                 Blog

Kirsch-Streuselkuchen vegan & zuckerfrei

18/02/2017

Wer mir sagt, dass vegan & zuckerfrei großen Verzicht bedeutet und nichts mit Genuss zu tun hat, der soll bitte sofort auf eine Tasse Kaffee und ein Stück meines Kirsch-Streuselkuchens bei mir vorbeikommen. In meinen 17 Tagen zuckerfrei ist es der erste Kuchen den ich gebacken habe – natürlich nur mit Datteln in Form von Dattelsüße der Firma Rapunzel. Dattelsüße besteht aus 100% aus getrockneten und vermahlenen Datteln, ohne weitere Zusätze. Ich habe schon öfter ähnliche Kuchen gebacken, aber gestern habe ich experimentiert. Ich war mir selbst nicht sicher wie er wird – gebe ich zu, aber ich bin verliebt! Ich weiß natürlich, dass sich mein Zuckerempfinden, auch schon vor der Zuckerfrei-Challenge, bereits sehr verändert hat. Viele Süßigkeiten, die ich früher gerne mochte, sind mir heute viel zu süß. Aber auch „Zuckeresser“ ließen sich von diesem Kuchen überzeugen und wollten sogar ein zweites Stück. Das Wochenende steht vor der Tür, da kommt ein leckeres Kuchenrezept doch recht. Überzeugt euch selbst davon ob vegan & zuckerfrei Verzicht oder Genuss bedeutet und lasst mich gerne wissen, was ihr denkt.

 

Was braucht ihr also für diesen Kuchen?

 

Für den Teig:

  • 240 g Dinkelmehl Typ 630

  • 3 EL Haferflocken, zart

  • 115 g Dattelsüße

  • eine Prise Salz

  • etwas Vanille, gemahlen

  • etwas Zimt

  • 1 TL Weinsteinbackpulver

  • 80 g gehackte Mandeln

  • 160 g Alsan, weich

 

Für den Belag:

  • 1 Glas Sauerkirschen (ohne Zucker) 360 g

  • 1 Pkt. Vanillepudding

  • 4 EL Dattelsüße

 

Bei den Kirschen darf es auch ruhig etwas mehr sein, beim nächsten Mal würde ich mich für ein größeres Glas entscheiden. Eventuell benötigt ihr dann auch mehr Puddingpulver, je nach Konsistenz der Creme.

 

Zubereitung:

 

Für den Teig (Boden & Streusel):

Das Mehl mit Haferflocken, Dattelsüße, Vanille, Zimt, Salz, Backpulver und den gehackten Mandeln vermengen. Die Alsan in kleinen Stücken zugeben und alles mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten. 2/3 des Teiges in eine gefettete Springform Ø 18 cm geben, etwas andrücken und einen kleinen Rand hochziehen. Ca. 1/3 des Teiges für die Streusel zur Seite stellen.

 

Für die Creme:

Die Sauerkirschen aus dem Glas abgießen. 6 EL vom Kirschsaft mit dem Puddingpulver und der Dattelsüße in einer Schüssel verrühren. Den restlichen Kirschsaft in einem Topf zum Kochen bringen und dann die Puddingcreme einrühren und schauen, dass es nicht klumpt.

 

Die Kirschen auf den Kuchenboden geben, die heiße Creme darübergießen und verteilen und zum Schluss den restlichen Teig darüber krümeln.

 

Den Kuchen im vorgeheizten Backrohr bei 180° ca. 50 min backen. Fertig ist er, wenn bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr kleben bleibt. Achtung: Falls die Streusel schon vorab zu dunkel werden den Kuchen mit Backpapier abdecken.

 

 

 

 

Please reload

Beiträge

Die Insel der Selbstfürsorge

19/02/2019

1/27
Please reload

Ich bin Kerstin, Ernährungscoach, Essensliebhaberin, Genussmensch und koche, backe und esse für mein Leben gerne! Mit meinem Blog möchte ich euch Infos & Tipps zu unterschiedlichen Ernährungsthemen, Lebensmitteln, Produkten sowie Rezepte aller Art bereit stellen. Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback, welches ihr mir gerne persönlich mitteilen wollt? Dann schreibt mir gerne!

Kategorien
Please reload

Folge mir
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon