© 2019 by Kerstin Obermoser

                                                                                 Blog

Gefüllter Spaghettikürbis aus dem Ofen

11/11/2018

Als ich vor ein paar Wochen zum ersten Mal von einem Spaghettikürbis gehört habe, war meine Neugierde als Pasta-Liebhaberin natürlich geweckt. Ich konnte mir so gar nichts darunter vorstellen und habe erst mal recherchiert. Heute kam dann die Premiere und ich habe einfach mal gebastelt. Ich bin total begeistert, das ist wirklich mal etwas Anderes. Die Konsistenz erinnerte mich an Yucca aus Costa Rica, ein wenig kartoffelartig. Ich habe mich dafür entschieden den Kürbis zu füllen und nicht die Masse rauszunehmen, weil ich es besonders schön finde, das Essen im Kürbis zu servieren. Ich habe in einigen Beiträgen gelesen, dass es so schwer ist, diesen Kürbis zu teilen und dachte mir: „Naja, so schlimm kann es ja nicht sein…“ – doch, war es. Ich fand mich mit einem Messer, welches im Kürbis feststeckte, wieder. Ich war kurz davor bei meinem Nachbar zu klingeln und um männliche Kraft & Aggression zu bitten 😊 Aber mit ein bisschen „Gewalt“ und hin und her hebeln war ich dann schlussendlich doch erfolgreich und vor allen Dingen unverletzt und hatte alle Gliedmaßen dran.

 

 

Backofen auf 200° Umluft vorheizen.

 

Als ich den Akt des Kürbisteilens also vollbracht hatte, habe ich erst mal die Kerne mit einem Löffel herausgeholt und die zwei Hälften mit etwas Olivenöl eingepinselt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Der Kürbis nimmt wirklich sehr viel Salz auf, spart also nicht zu sehr damit. Auf einem Backblech mit der offenen Seite nach unten habe ich ihn bei 200 Grad ca. 40 min gebacken.

 

In der Zwischenzeit habe ich mich an die Füllung gemacht und mich für folgende Zutaten entschieden:

  • ½ Lauch

  • 1x mittelgroße Karotte

  • 4x Champignons

  • ca. 3 cm Zucchini

  • ¼ Räuchertofu (Taifun), also ca. ein 2 cm dickes Stück

  • 1x Knoblauchzehe

  • 3-4x Tomaten

  • etwas Chili (bei mir war es eine sehr scharfe Habanero, weshalb ich nur einen 5 mm dicken Ring abgeschnitten habe)

  • 1x Handvoll geröstete Cashewkerne

  • Schuss geröstetes Sesamöl

  • Salz, Pfeffer

 

Das Gemüse, den Tofu, das Chilistück und die Knoblauchzehe klein würfeln, die Cashewnüsse ohne Fett in einer Pfanne anrösten und danach klein hacken. Alle Zutaten in einer Schüssel zusammen mit dem gerösteten Sesamöl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

Zum Überbacken:

  • 3 EL Mandelmus weiß

  • 4 TL Hefeflocken

  • Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)

  • Schuss Zitronensaft

  • Salz und Pfeffer

 

Das Mandelmus und die Hefeflocken mit dem Wasser glatt rühren bis eine schöne sämige Konsistenz entsteht, Zitronensaft, Salz und Pfeffer hinzugeben.

 

Die Kürbishälften aus dem Ofen nehmen. Die Innenseiten sollten schön Farbe bekommen haben und die Fasern bereits zu sehen sein. Die Hälften mit dem Gemüse füllen und zum Schluss die Mandelmuscreme darüber geben und noch mal für ca. 30 min im Ofen weiter backen. Ich persönlich mag es ja, wenn das Gemüse noch knackig ist, ansonsten die Backzeit einfach auf ca. 40-45 min erhöhen.

 

 

 

Please reload

Beiträge

Die Insel der Selbstfürsorge

19/02/2019

1/27
Please reload

Ich bin Kerstin, Ernährungscoach, Essensliebhaberin, Genussmensch und koche, backe und esse für mein Leben gerne! Mit meinem Blog möchte ich euch Infos & Tipps zu unterschiedlichen Ernährungsthemen, Lebensmitteln, Produkten sowie Rezepte aller Art bereit stellen. Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback, welches ihr mir gerne persönlich mitteilen wollt? Dann schreibt mir gerne!

Kategorien
Please reload

Folge mir
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon