• Kerstin Obermoser

Lecker Bananenbrot vegan & zuckerfrei

Aktualisiert: 24. Sept.


Ihr seid auf der Suche nach etwas Süßem, dass aber trotzdem nicht so süß wie Kuchen ist? Etwas, dass sozusagen multikultimäßig eingesetzt werden kann? Dann ist dieses Rezept genau euer Fall!

Was braucht ihr dafür?

275 g Dinkelmehl (Type 630) oder auch Dinkelvollkornmehl

2 TL Backpulver

1 TL Zimt

1 Prise Salz

50 g Walnüsse

38 g Kouvertüre - wenn zuckerfrei dann ohne Kouvertüre

40 g Kokosöl

80 g Datteln

50 ml Pflanzenmilch

ca. 700 g reife Bananen

1/2 TL gemahlene Vanille

Zubereitung:

Heize deinen Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vor. Das Kokosöl in einem Topf am Herd schmelzen lassen. Mehl, Backpulver, Zimt, Salz, gehackte Walnüsse und geriebene Kouvertüre in einer Schüssel miteinander vermengen. Das geschmolzene Kokosöl mit dem Schneebesen in die trockenen Zutaten einrühren.

Die Datteln - falls mit Steinen - entsteinen und zusammen mit der Pflanzenmilch deiner Wahl in einem hohen Gefäß mit dem Pürierstab (oder alternativ im Hochleistungsmixer) zu einer glatten Masse mixen.

Die Bananen schälen, zerdrücken und mit der Dattelmasse und der gemahlenen Vanille vermengen und unter die Mehlmischung heben bis diese komplett in die Masse eingearbeitet ist. Im Anschluss die Masse in eine eingefettete oder ausgelegte Kastenform geben und gleichmäßig verteilen. Nun geht's ab in den Ofen für ca. 50 min, mit einem Stäbchen anschließend prüfen, ob das Brot durch ist. Dann auskühlen lassen und pur, mit Nuss-Nougat Aufstrich oder Marmelade genießen.

Die Kuvertüre ergibt zusammen mit den Bananen einen tollen Geschmack und macht das Brot noch mal fluffiger und saftiger! Falls es zuckerfrei sein soll bitte auf die Kuvertüre verzichten, da diese Zucker enthält.