• Kerstin Obermoser

Banana-Pancakes vegan

Aktualisiert: Mai 26

Seit einigen Wochen bin ich total verliebt in diese Pancakes und es gibt sie aktuell gerade so gut wie jedes Wochenende zum Frühstück...ok und zum Nachmittagskaffee...Sie sind aber auch so herrlich einfach zu machen, lecker und gesund und lassen sich perfekt variieren. Ich muss bei Banana-Pancakes immer an das Lied "Banana-Pancakes" von Jack Johnson denken und das entfacht in mir eine sehr entspannte Sonntagmorgen-Stimmung. Wahrscheinlich gibt es deshalb in letzter Zeit sonntags immer Banana-Pancakes ;)





Das Grundrezept für ca. 7 Pancakes:

100 g Haferflocken

1x reife Banane

175 ml Pflanzenmilch (ich verwende am liebsten Hafer- oder Mandelmilch)

1 EL Erdnussbutter

1 Prise Zimt und Vanille

Kokosöl zum backen

Topping eurer Wahl


Die Zutaten im Hochleistungsmixer kurz vermengen. Wenn der Teig zu zähflüssig sein sollte, dann einfach noch ein bisschen Pflanzenmilch dazugeben. Danach gebe ich den Teig in eine Schüssel, weil er sich so für mich leichter portionieren lässt.


Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und jeweils zwei Esslöffel Teig pro Pancake in die Pfanne geben und rausbacken.


Verfeinerungsvariante 1: Ihr gebt zum Teig in die Schüssel eine handvoll Heidelbeeren - sehr lecker.

Verfeinerungsvariante 2: Ihr hackt ein bisschen Bitterkuvertüre klein und gebt sie zum Teig.


Ich mag die Pancakes sehr gerne ohne allem, aber je nach Lust und Laune eben auch mal mit Schoki oder Heidelbeeren. Hier könnt ihr ja ganz nach Gusto experimentieren. Ich brauche für diese Banana-Pancakes weder mehr Süße, noch ein Topping - aber das ist ja euch selbst überlassen. Enjoy!

0 Ansichten

© 2020 by Kerstin Obermoser