• Kerstin Obermoser

Energyballs -gesunde Leckereien

Aktualisiert: Aug 26

Natürlich habe ich auch des öfteren Lust auf etwas Süßes. Ich esse auch gerne mal Schokolade, Kekse und Kuchen wie ihr wisst. Aber eine meiner gesunden Lieblingssüßigkeiten sind Energyballs. Man kann sie schnell und easy selber machen. Das Gute ist, dass man die Zutaten ganz nach Gusto beliebig auswählen kann. Was man dafür braucht ist einen leistungsstarken Mixer, ich verwende hier meinen neuen Vitamix von Keimling Naturkost. Durch den breiten Behälter vermischt sich die Masse noch mal besser als in meinem bisherig verwendeten Mixer (Werbung).



Da ich ein großer Fan von der Kombination Schoko-Erdnuss bin, habe ich mich bei einer der Sorten für diese Kombi entschieden. Sie sind mächtig, aber zum Dahinschmelzen wie ich finde. Da viele Menschen eine Nussallergie haben, und speziell auf Walnüsse und Haselnüsse allergisch reagieren, verwende ich in diesem Rezept Paranüsse und Cashewkerne. Paranüsse geben den Energyballs eine sehr geschmeidige Konsistenz und versorgen uns ganz nebenbei mit wichtigem Selen, während Cashewnüsse gut bei Erschöpfung und Nervosität sind. Generell sind Nüsse wahre Kraftpakete. Sie verfügen über viele gesunde Fette, sind reich an Mineralien wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Schwefel. Aufgrund ihrer B-Vitamine dienen sie als Nerven- und Gehirnfutter und ihr enthaltener Tryptophangehalt macht glücklich. Tryptophan ist eine essentielle, Aminosäure (d.h. der Körper kann sie nicht selber herstellen, sie muss über die Nahrung zugeführt werden) und die Vorstufe von unserem Glückshormon Serotonin, welches wiederum die Vorstufe des Schlafhormons Melatonin ist. Also ran an die Nuss ;)


Wer mich kennt und mir schon länger folgt, der weiß, dass ich eine absolute Dattel-Verfechterin bin. Warum? Weil Datteln für mich das natürlichste Mittel zum Süßen sind und weil sie super viele gesunde Inhaltsstoffe haben. Nicht umsonst werden sie das "Brot der Wüste" genannt. Sie sind reich an Eisen, Kalzium, Kalium und B-Vitaminen. Sie haben eine blutdrucksenkende Wirkung, beruhigen unsere Nerven und regen bei geistiger Arbeit an.


Energyballs machen ihrem Namen also alle Ehre - sie sind das ideale Brain- und Nervenfood, schmecken lecker und stillen unsere Lust auf Süßes - zwei Fliegen mit einer Klappe würde ich hier mal sagen.


Also hier meine Kreationen für jeweils ca. 18 Energyballs - je nach Größe:


Hafer-Kokos: 150g Paranüsse 150 g Datteln

3 EL Cacao Nibs

3 EL Haferflocken

3 EL Dinkel-Mandel-Drink

Prise Salz

Kokosflocken zum Wälzen



Schoko-Erdnuss: 100 g Cashewkerne 100 g Datteln 1,5 EL Erdnussmus crunchy 3 EL Rohkakao stark entölt Prise Salz Rohkakao zum Wälzen





Die Zutaten jeweils im Hochleistungsmixer miteinander vermengen und mit feuchten Händen je ca. 18 Kugeln formen. Zum Schluss im jeweiligen Topping wälzen und im Kühlschrank fest werden lassen. Die Energyballs halten sich luftdicht im Kühlschrank verstaut mindestens eine Woche. Da sie bei mir immer ratze-putze verspeist werden, kann ich über eine Woche hinaus nicht viel sagen ;)



Mit dem Code "ISS-BEWUSST" bekommt ihr einen Rabatt bei Keimling. Werbung /Ad




203 Ansichten2 Kommentare

© 2020 by Kerstin Obermoser