• Kerstin Obermoser

Frühstück einmal anders: Hirseporridge mit saisonalem Obst

Aktualisiert: Mai 26


Was früher Brei war, ist heute Porridge - damals eher als Kindergericht angesehen, ist es heute total hip und "in". Porridge in jeglicher Form ist in aller Munde. Ursprünglich kommt stammt der "Porridge" aus Schottland und wurde aus Haferflocken gemacht. Für mich persönlich sind allerdings alle warmen Getreidebreis unter Porridge zu sehen. Auch ich gestehe hiermit meine heimliche Leidenschaft für Porridge und einen warmen Start in den Tag ein. Begonnen habe ich mit dem Rapunzel Frühstücksbrei Basenmischung - geht schnell und schmeckt mir persönlich sehr lecker. Durch eine befreundete Ayurvedaköchin kam ich zum 1. Mal zu selbstgemachten Porridge mit gedünstetem Obst & Ingwer - eine sehr leckere Kombination! Gerade für meinen Konstitutiontyp ist ein warmes Frühstück mit gedünstetem Obst optimal - leicht verdaulich und magenschmeichelnd.

Mein derzeitiger Favorit ist der Hirse-Porridge! Total lecker, leicht süßlich und eine wahre Mineral- und Spurenelementsbombe! Hirse ist reich an Silizium, Eisen und Magnesium. Ersteres ist gerade für uns Frauen ganz besonder interessant, da es sich nicht nur positiv auf das Wachstum von Haaren & Nägeln auswirkt, sondern aufgrund der Kieselsäure die Spannkraft und Elastizität des Bindegewebes erhöht. Außerdem ist die Hirse glutenfrei und somit auch für Menschen mit Glutenunverträglichkeit oder Zölliakie gute verträglich. Hirse ist also ein wahrer "Schönmacher" oder eben um im Jargon zu bleiben ein "Superfood" :) Also, ran an das Korn bzw. an den Kochtopf.

Für eine Portion benötigt ihr:

  • 75g Hirse

  • ca. 250 ml Pflanzenmilch (ich bevorzuge Reismilch und eine Schuß Dinkel-Mandel Milch, beides von #Natumi)

  • Prise Salz

  • 1/2 Esslöffel Cashewmus oder Mandelmus (wer es cremiger mag nimmt 1 EL)

  • 1 Schuß Apfeldicksaft, Kokosblütensirup, Dattelmus o.ä.

  • eventuell etwas Zimt

Hirse in Flüssigkeit zum Kochen bringen und danach bei geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen bis die Hirse weich ist, ca. 35-40 min, öfter mal umrühren und gegebenenfalls Flüssigkeit nachgeben. Wer mag kann noch etwas Zimt dazugeben.

Für das Obst nehme ich was ich gerade da habe - eine meiner Lieblingsmischungen sind Äpfel, Zwetschgen und Nektarinen. Das geschnittene Obst mit dem Ingwer in etwas Kokosöl leicht anbraten und mit wenig Wasser aufgießen und weich dünsten. Mit Zimt und eventuell Süßem (siehe oben) abrunden.

Als Topping liebe ich ein paar Kokosraspeln und getrocknete Cranberries! Habt einen wundervollen Start in den Tag!

Eure Kerstin xoxo

#Porridge #Frühstück #warmesFrühstück #Rezept #gesund #healthfood #gesundeErnährung #Ernährung #Obst #Kokos #Auyurveda #heimischesObst #vegan #vegetarisch #natürlicheSüße #keinindustriellerZuckerzusatz #Hirse #Silicea #Mineralstoffe #Nährstoffe

0 Ansichten

© 2020 by Kerstin Obermoser