• Kerstin Obermoser

Cashewfrischkäse spicy & vegan

Aktualisiert: Mai 26


Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte. Es ist relativ schnell gemacht und leider auch genauso schnell wieder weg, zumindest bei mir ;)

Cashewnüsse eigenen sich nicht nur als guter Proteinspender in der veganen Ernährung, sie enthalten gesunde Fette und eigenen sicher aufgrund der B-Vitamine hervorragend als Nervennahrung. Neben Mineralstoffen wie Kalzium, Eisen, Phosphor und Zink sticht die Cashewnuss vor allen Dingen durch ihren hohen Anteil an Magnesium und Kalium hervor. Cashewnüsse enthalten die Aminosäure Tryptophan, welche vom Körper in das Glückshormon Serotonin umgewandelt wird – d.h. dieses Rezept macht auch noch glücklich :)

Was braucht ihr dafür?

  • 200 g Cashewkerne

  • 2-3 TL Zitronensaft

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 rote Chilischote

  • 2-3 EL Hefeflocken

  • 1 TL Salz

  • frischer Pfeffer

  • Paprikapulver edelsüß

  • Paprikapulver scharf

  • 100 ml Wasser

Die Cashewkerne in kaltem Wasser mindestens 3 Stunden einweichen. Anschließend in ein Sieb abgießen und in einem leistungsstarken Mixer mit 100 ml Wasser, dem Zitronensaft und dem Olivenöl sehr fein pürieren.

Die Chilischote längs halbieren, Kerne und Trennhäute entfernen und ganz fein würfeln. Am besten dabei Handschuhe verwenden, wenn ihr nicht wie ich enden wollt und sich mit den Chillifingern die Augen reibt – äußerst unangenehm. Passierte mir nämlich jedes Mal, egal wie oft ich meine Hände gewaschen habe. Jetzt bin ich klüger und schneide nur mehr mit Handschuhen.

Die fein gewürfelte Chilischote gemeinsam mit den Gewürzen zu der Cashwemasse geben, vermischen und abschmecken. Wenn ihr es schärfer haben wollt, einfach noch eine zweite Chili bzw. eine schärfere Chiliart verwenden.

Der Cashewfrischkäse eignet sich auch super als Dip auf einer Party!

Lasst es euch schmecken,

eure Kerstin

#Cashew #Frischkäse #Protein #vegan #Dip #Aufstrich #Nüsse

218 Ansichten

© 2020 by Kerstin Obermoser