© 2019 by Kerstin Obermoser

                                                                                 Blog

Rührei vegan

16/12/2019

 Auch in Zeiten, in denen ich noch Eier gegessen habe, war ich eigentlich nie ein großer "Rührei"-Fan. Abgesehen davon, dass das bei uns in Österreich ja ohnehin "Eierspeise" heißt ;) Als ich in Costa Rica gelebt habe, kam ich natürlich um Eier nicht herum und habe auch viel mehr davon gegessen, aber eher Spiegeleier. Deshalb haben mir Eier in meinem veganen Leben nie so wirklich gefehlt. Und Eiersalat gibt es in meinem Leben erst, seit ich vegan bin. Der ist auch immer auf allen Partys der absolute Renner. Das Rezept findet ihr ebenfalls auf meinem Blog.

 

Gestern fragte mich meine Freundin aber spontan um ein Rezept für ein veganes Rührei und da haben wir heute spontan improvisiert. Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden, auch wenn es aufgrund des hohen Gemüseanteils wahrscheinlich mehr Gemüse mit Rührei als Rührei mit Gemüse war :) Lecker fanden wir beide es aber trotzdem und viel Spaß hat uns das Ganze auch gemacht. 

 

 

Das braucht ihr dafür:

  • 200 g Tofu natur

  • 1 x Zwiebel

  • 1 x Knoblauchzehe

  • 1 x Handvoll Lauch

  • 1/2 Paprika

  • 1 x Handvoll Cocktailtomaten

  • 1 x Handvoll Kichererbsen

  • 1 EL Mandel- oder Cashewmus

  • 50 ml Mineralwasser

  • 1 TL Kurkuma

  • Kala Namak (Schwefelsalz)

  • Pfeffer aus der Mühle

  • Rapsöl

 

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Lauch in feine Ringe schneiden, Paprika würfeln und Tomaten vierteln. Den Tofu würfeln und mit einer Gabel zerdrücken bis er die gewünscht Größe hat.

 

Das Rapsöl in einer Pfanne erhitzen (nicht höher als 180°, wenn es ein natives Rapsöl ist). Die Zwiebeln mit Knoblauch und Lauch anschwitzen. Paprika und Tomaten nach ein paar Minuten dazugeben. Nach ein paar weiteren Minuten auch den Tofu zugeben und alles zusammen anbraten.

 

In der Zwischenzeit das Mandel- oder Cashewmus mit Mineralwasser und Kurkuma verrühren.

 

Wenn das Gemüse die gewünschte Bissstärke hat und der Tofu ein bisschen Farbe bekommen hat, das Gemisch aus Nussmus und Mineralwasser darüber geben und mit Kala Namak und Pfeffer abschmecken. Fertig ;)

 

Dazu gab es bei uns frisch gebackene Brötchen und eine scharfe Chili-Sauce aus Costa Rica  - ein Flashback für mich!

 

Please reload

Beiträge

Rührei vegan

16/12/2019

1/27
Please reload

Ich bin Kerstin, Ernährungscoach, Essensliebhaberin, Genussmensch und koche, backe und esse für mein Leben gerne! Mit meinem Blog möchte ich euch Infos & Tipps zu unterschiedlichen Ernährungsthemen, Lebensmitteln, Produkten sowie Rezepte aller Art bereit stellen. Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback, welches ihr mir gerne persönlich mitteilen wollt? Dann schreibt mir gerne!

Kategorien
Please reload

Folge mir
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon