• Kerstin Obermoser

Baba Ganoush

Dank einer lieben Kollegin und Bekannten habe ich im Sommer ein wunderbares kleines Cafe/Deli kennengelernt, dass zu einem meiner absoluten Lieblingsort wurde - Rocket & Basil (unbezahlte Werbung). Die zwei Schwestern bieten frische, saisonale Gerichte mit iranischer Note gepaart mit leckeren Naturweinen in einem easy und gastfreundlichem Ambiente an. Man kennt mich mittlerweile dort ;) Schaut mal vorbei - ich kann diese wundervollen Ort nur empfehlen.


So, was hat das nun mit diesem Rezept zu tun?! Ich hatte noch eine Aubergine im Kühlschrank die weg musste und war inspiriert durch die Küche vom Rocket & Basil. So entstand dieses Rezept, das seitdem öfter auf den Tisch kommt - nicht nur, wenn die Aubergine weg muss ;)


Zutaten:

  • 1x Aubergine

  • 1x Knoblauchzehe

  • 3x EL Olivenöl

  • 2x TL Sesamsamen

  • Zitronensaft

  • Cayennepfeffer

  • 1x Prise geräuchertes Salz

  • 1x Prise Räucherpaprika

  • bei Bedarf noch "normales" Salz

  • frische Petersilie


Zubereitung:

Den Backofen auf 180° Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Aubergine halbieren, einsalzen und mit den Schnittflächen nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 25 min in den Ofen geben.


In der Zwischenzeit die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten bis sie goldbraun sind.


Nach den 25 min aus dem Ofen nehmen und kurz auskühlen lassen. Im Anschluss das Fruchtfleisch rauslösen und klein würfeln und zusammen mit dem Olivenöl, der gepressten Knoblauchzehe und den Sesamsamen in eine Schüssel geben. Mit Zitronensaft, Cayennepfeffer, Rauchsalz und eventuell noch "normalem" Salz abschmecken und etwas durchziehen lassen. Zum Schluss frische Petersilie hacken und drüberstreuen. Et voilà.

0 Kommentare

© 2020 by Kerstin Obermoser