© 2019 by Kerstin Obermoser

                                                                                 Blog

Zitronen-Kokos-Kuchen vegan

30/04/2017

 

Update, 10.04.18

Ich habe das Rezept noch mal abgewandelt und finde es fast noch besser als das Original:

 

  • 60 g Kokosöl

  • 100 g Margarine

  • 150 g Dattelsüße

  • 1 Msp. gemahlene Vanille

  • Schale einer großen Bio-Zitrone

  • Saft einer großen Bio-Zitrone

  • 500 g Kokosjoghurt

  • 60g Kokosmehl

  • 250 g Dinkelmehl Type 630 

  • 3 EL Lupinenmehl

  • 1/2 Pkt. Backpulver

  • 100 ml Dinkel-Mandel-Milch von Natumi

 

Die Zubereitung ist ganz ähnlich: Kokosöl, Margarine und Dattelsüße schaumig schlagen (Mixer) danach die gemahlene Vanille sowie die Schale und den Saft der Zitrone hinzugeben und zum Schluss das Kokosjoghurt unterheben.

 

Alle trockenen Zutaten, also Mehl und Backpulver, miteinander vermengen und unter die Masse heben. Zum Schluss so viel Pflanzenmilch, bis der Teig die optimale Konsistenz hat. Dieses Mal habe ich die Masse in eine Kastenform gegeben - sah halt nicht so schön aus, war aber bequem zum Schneiden :) Bei 160° bei Ober- und Unterhitze ca. 50 min backen.

 

Achtung: Ich stelle immer wieder fest, wie unterschiedlich Öfen sind. Wenn ich Rezepte ausprobiere, stimmen die Zeiten für mich oft nicht. Also lieber immer mal wieder einen Blick reinwerfen und die Stäbchenprobe nicht vergessen.

 

Mein derzeitiger Lieblingskuchen, den kann man auch gut bei wärmeren Temperaturen genießen. Die typisch zitronige Farbe fehlt etwas, da der Teig aufgrund der verwendeten Dattelsüße dunkler ist. Aber es zählen ja bekanntlich die inneren Werte nicht wahr?! Und die sind super - überzeugt euch selbst!

 

Zutaten:

  • 200 g Margarine

  • 250 g Dattelsüße

  • 3/4 TL gemahlene Vanille

  • abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen

  • Saft einer Zitrone

  • 2 EL Kokosraspeln 

  • 1 Pkt. Backpulver

  • 350 g Dinkelmehl 630

  • 4 EL Sojamehl + 8 EL Wasser

  • 250 g Kokosjoghurt natur

 

Zubereitung:

Die Margarine mit der Dattelsüße und der gemahlenen Vanille schaumig schlagen (dauert etwas). Die Schale von zwei Bio Zitrone abreiben, eine der Zitrone auspressen und den Abrieb und den Saft unterrühren.

 

Das Sojamehl mit Wasser mischen und zusammen mit dem Joghurt und den Kokosraspeln zur Masse geben. Mehl und Backpulver sieben und unter die Masse heben.

 

Die Guglhupfform gut einfetten, den Teig gleichmäßig hinein füllen und den Kuchen bei 170°C Umluft ca. 45 min. backen. Wenn er fertig ist vorsichtig stürzen und abkühlen lassen.

 

Fröhliches Kuchenessen :)

 

 

 

 

Please reload

Beiträge

Die Insel der Selbstfürsorge

19/02/2019

1/27
Please reload

Ich bin Kerstin, Ernährungscoach, Essensliebhaberin, Genussmensch und koche, backe und esse für mein Leben gerne! Mit meinem Blog möchte ich euch Infos & Tipps zu unterschiedlichen Ernährungsthemen, Lebensmitteln, Produkten sowie Rezepte aller Art bereit stellen. Ihr habt Fragen, Anregungen oder Feedback, welches ihr mir gerne persönlich mitteilen wollt? Dann schreibt mir gerne!

Kategorien
Please reload

Folge mir
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon