© 2019 by Kerstin Obermoser

  • Iss bewusst

Zwetschgen Blechkuchen


Die ersten Zwetschgen der Saison sind da und ich konnte es nicht erwarten endlich einen leckeren Zwetschgenkuchen zu backen. Ich wollte ein einfaches, schnelles und fluffiges Blechkuchen Rezept und erinnerte mich an den Blechkuchen meiner liebsten Firmpatin. Gesagt, getan, denn das Rezept habe ich natürlich gut aufbewahrt und wurde dann eben mal schnell veganisiert. Ich wollte die Eier nicht mit Sojamehl ersetzen und habe mich dieses Mal für Apfelmus, besser gesagt Apfelmark von Bauckhof, statt Eier entschieden. Wundervoll dieser Duft, der aus dem Backofen aufsteigt....mhhhmmmm :)

Bei mir sind es aufgrund der Anwesenheit der Lebensmittel folgenden Zutaten geworden:

Zutaten:

  • 220g Pflanzenmargarine

  • 30g Kokosöl

  • 200g Dattelsüße

  • Schale einer halben Zitrone

  • 1/3 TL gemahlene Vanille

  • 320g Apfelmark (ungesüßt)

  • 200g Dinkelmehl (630er)

  • 100g Dinkelvollkornmehl

  • ½ Pkt. Backpulver

  • Schuss Rum

Belag:

Zwetschgen, Zimt

Die Pflanzenmargarine, das Kokosöl und die Dattelsüße schaumig rühren, Zitronenschalen, Vanille, Schuss Rum und Apfelmark hinzugeben. Mehl und Backpulver vermengen und unter die Masse heben.

Backofen auf 180° vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Die Masse auf dem Backblech gleichmäßig verteilen. Zwetschgen waschen und halbieren und auf der Masse verteilen und die Zwetschgen mit Zimt bestreuen. Bei 180° ca. 30 min backen lassen. Stäbchenprobe machen und dann noch 5 min bei der Nachwärme im Ofen lassen. Danach auskühlen lassen und genießen.

#Kuchen #Blechkuchen #Zwetschgen #Zwetschgenkuchen #vegan #eifrei #natürlicheSüße

183 Ansichten