• Kerstin Obermoser

Schwäbischer Zwiebelkuchen mit weißem Bohnenmehl, vegan

Aktualisiert: Mai 26


Ich habe keine Ahnung wie schwäbischer Zwiebelkuchen schmeckt. Eigentlich suchte ich ein passendes Gericht zum Federweißer, den ich aber dann doch nicht gekauft habe. Zu tief sitzen die Sünden meiner Jugend :) Aber die Idee des Zwiebelkuchens hat es bis in meine Küche geschafft. Ich hatte noch weißes Bohnenmehl von #rapunzelnaturkost (*keine bezahlte Werbung) zu Hause und dachte, es könnte gut mit dem Zwiebelkuchen harmonieren. Gesagt, getan. Das weiße Bohnenmehl ist reich an Ballaststoffen, Eisen und Kalium. Gerade in der veganen Ernährung ist es ein super Eiweißlieferant. Das weiße Bohnenmehl wird im Verhältnis 1:2 mit Getreidemehlen verwendet. Das Dinkelvollkornmehl ist aufgrund des „vollen Korns“ ballast- und mineralstoffreich, das heißt, dieses Essen ist nicht nur lecker, sondern auch vollwertig und gesund.

Was braucht ihr also für eine Quiche-Form mit Ø 26 cm ?

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelvollkornmehl

  • 100g weißes Bohnenmehl

  • 30 g frische Hefe

  • ½ TL Salz

  • ¼ l Pflanzenmilch, ich habe Hafermilch verwendet

Die Zutaten für den Teig verkneten und dann an einem warmen Ort abgedeckt ungefähr 45 min gehen lassen. Ich habe dazu den Backofen auf 50 ° vorgeheizt, ausgeschalten und den Teig dort ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten:

  • 500 g weiße Zwiebeln

  • 50 g Räuchertof klassik (Taifun * keine bezahlte Werbung)

  • 1 EL Margarine

  • ca. 1 TL Dattelsirup

  • Salz und Pfeffer

Die Zwiebeln fein hacken, den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und beides zusammen in der Margarine anschwitzen und für ca. 20 min dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 400 g Seidentofu (ebenfalls von Taifun)

  • 1 Bund Petersilie

  • Je nach Geschmack ca. 4 EL Hefeflocken

  • Saft einer ½ Zitrone

  • 1,5 TL Salz

  • ½ TL gemahlenen Kümmel

  • ¼ TL scharfes Paprikapulver

  • 1 Prise Cayenne Pfeffer (wenn man leichte Schärfe mag, ist sonst nicht notwendig)

  • Frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle

Seidentofu zusammen mit der fein gehackten Petersilie, den Hefeflocken, dem Zitronensaft und den Gewürzen vermischen und zum Schluss die etwas ausgekühlten Zwiebeln untermischen.

Nach ca. 45 min den Teig in der mit Backpapier ausgelegten Quiche-Form verteilen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen. Im Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze für 50 min backen lassen. Dazu passt ein leckeres Glas Weißwein und grüner Salat.

#Zwiebelkuchen #SchwäbischerZwiebelkuchen #vegan #proteinreich #Proteinmehl #weißesBohnenmehl #Tofu #Zwiebeln #Quiche

0 Ansichten

© 2020 by Kerstin Obermoser